Arche Nebra: Gaststätte hält nun für Schüler spezielle Angebote bereit

NAUMBURG. Seit Anfang März gibt es einen Pachtvertrag zwischen dem Burgenlandkreis und der Servicegesellschaft des Klinikums Burgenlandkreis. Letztere betreibt nun die gastronomische Einrichtung in der Arche Nebra. Vor dem Start des neuen Betreibers wurden im Cateringbereich Ersatz-und Neubeschaffungen durch den Burgenlandkreis in Höhe von ca. 8.000 Euro vorgenommen (Geschirrspüler, drei neue Herdplatten, Grill, ein Kühlschrank), um den Betrieb weiter zu professionalisieren, heißt es in einer Mitteilung. Die Servicegesellschaft zeichnet für Bestuhlung, Geschirr, Besteck und so weiter verantwortlich.

Das ist neu: In der Speisekarte gibt es nun auch Angebote speziell für Schulklassen – preiswert und altersgerecht. Bärbel Lips und Anne Wenzel sorgen während der Öffnungszeiten der Arche Nebra für das Wohl der Gäste. Bettina Pfaff, Geschäftsführerin der Arche Nebra: „Wir sind froh, dass der Cateringbetrieb jetzt nach den Wintermonaten wieder aufgenommen wird. Es ist wichtig, dass wir unseren Besuchern im Haus ein gastronomisches Angebot bieten können, mit kleinen Gerichten, Kaffee, Kuchen, Getränken und Eis, zu vertretbaren Preisen. Auch Tagungsgäste, die unsere Räumlichkeiten mieten, greifen gern auf ein Catering im Haus zurück.“

Zur Eröffnung gab es für die Mitarbeiterinnen im Cateringbereich der Arche Nebra Blumensträuße – überreicht von Leiter der Servicegesellschaft, Torsten Grützmüller, und dem Geschäftsführer des Klinikum Burgenlandkreis, Lars Fron. Landrat Götz Ulrich gratulierte ebenfalls zum Neustart. Ulrich unterstrich, dass dies ein gelungenes Beispiel für die gute Zusammenarbeit zwischen dem Landkreis und dem Klinikum sei.